Leistungssteigerung durch Transparenz

Maßgeschneiderte Softwarelösungen zur Straffung der Geschäftsprozesse

 

Energie-Explorer (EDE)

Energiedaten – Erfassung und Auswertung

Anwendungen

Basierend auf der Zuordnung der Mess-Systeme zu Liegenschaften oder Verbrauchern erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen ein Zählerkonzept. Nach erfolgreicher Konfiguration der Datenübertragung und der Umsetzung des Konzepts inkl. der Energieverträge kann im Energie-Explorer auf die Auswertungen zugegriffen werden.

Voraussetzungen

zur Datenübermittlung

  • Mess-Systeme (Impulszähler oder Energiemessgeräte), welche die erfassten Verbräuche speichern und/oder übermitteln können
  • ausreichende Bandbreite einer Internetanbindung, abhängig von der Datenübermittlung (Anzahl Messgeräte, Messhäufigkeit)Berichtswesen zu den Energieverbrauchern im Unternehmen
  • Zuordnung von Messgeräten zu organisatorischen Einheiten innerhalb des Betriebes

zur Datenauswertung

  • aktueller Internet-Browser
  • Login zum Transfact Energie-Explorer

Ziele der Datenauswertung

  • Verständnis der Energieverbräuche
  • Reduzierung der Energiekosten durch einen ausgeglichenen Stromverbrauch
  • Ermittlung von tagesabhängigen oder wochentags abhängigen Verbräuchen durch Langzeitauswertungen
  • Exportmöglichkeit von prozessabhängige Verbräuchen (Energieprofile)
  • Die Zuordnung der Energieprofile zu Arbeitsschritten
  • Integration der Energieverbräuche in die Herstellkostenkalkulation

Messaufbau (Beispiel)

Erfassung und übertragung der Zählerstände mehrere Produktionsstraßen eines mittelständischen Unternehmens

  • Stromzähler: UMG 96S (Janitza electronics GmbH) an den Verbrauchern
  • Digitale übermittlung der Zählerstände über das Intranet an einen zentralen PC
  • Stündliche übertragung der Zählerstände vom PC zum Transfact WEB-Portal
  • Berechnung der Stromverbräuche aus den übermittelten Zählerständen
  • Speicherung der berechneten Werte in einer Oracle-Datenbank
  • Online-Auswertung der Stromverbräuche aller Mess-Stellen oder eines einzelnen Verbrauchers nach Zeit (1 Minute, 15 Minuten, 30 Minuten, 60 Minuten)

Übertragung auf das E-PPS

Ziel: Einsparung von Energiekosten durch Vermeidung von Lastspitzen

  • Die gezielte Auswahl bestimmter Zeiträume ist möglich
  • Die Zuordnung von Ereignissen zu Effekten wird möglich (z.B. durch das Hinzuziehen von Fertigungsprotokollen)
  • Durch das gewonnene Verständnis können Extremverbräuche vermieden werden, in dem das Wissen in die Prozess-Steuerung einfließt
  • Durch simple Analysen können sich verändernde, ungeplante Energieverbräuche aufgedeckt werden

EDE-Anwendung

Schaltbild

  • Abnahme der Stromverbräuche direkt an der Hauptstromversorgung

EDE-Schaltplan

Webportal Energie-Explorer

hier geht’s zum Transfact Energie-Explorer: Webportal Energie-Explorer (Login)